Mann probiert Waffe auf Strasse aus

Nina Müller, 31. August 2018, 17:00 Uhr
Der Mann, der die Waffe zückte wurde verhaftet. (Symbolbild)
Der Mann, der die Waffe zückte wurde verhaftet. (Symbolbild)
© iStock/Manuel-F-O
Ein Mann feuerte am Donnerstag auf offener Strasse in Dornbirn mehrere Schüsse ab. Daraufhin betrat er mit der Waffe eine Drogenberatungsstelle. Die Polizei stellte später fest, dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelte.

Ein 40-Jähriger sorgte am Donnerstag kurz vor Mittag für Aufsehen in Dornbirn. Vor einer Drogenberatungsstelle feuerte er mit einer Schreckschusswaffe mehrere Schüsse ab. Danach packte er die Waffe in seinen Rucksack und betrat das Gebäude. Eine erschrockene Passantin beobachtete die Szene und alarmierte sofort die Polizei.

16 Polizisten stürmen Gebäude

Diese rückte mit einem Grossaufgebot aus. 16 Beamte mit Schutzausrüstungen stürmten die Beratungsstelle und nahmen den Mann fest. Verletzte gab es beim Einsatz keine. Der 40-Jährige hatte die Waffe kurz zuvor in Feldkirch gekauft.

Trotz Verbot Waffe gekauft

Er habe sie nur mal kurz ausprobieren wollen, sagt der Mann gegenüber der Landespolizei Vorarlberg. Der Mann hätte sich aber gar keine Waffe kaufen dürfen. Gegen ihn besteht ein Waffenverbot. Deshalb wurde er nun angezeigt.

Nina Müller
Quelle: red.
veröffentlicht: 31. August 2018 17:00
aktualisiert: 31. August 2018 17:00