Bregenz

Mann schlägt Nachbar mit Buschmesser auf den Kopf

20. April 2022, 08:27 Uhr
Am Dienstagabend ist ein 45-Jähriger in Bregenz schwer von seinem Nachbarn verletzt worden. Als der Mann sich wegen zu lauter Musik beschweren wollte, öffnete sein Nachbar die Tür und schlug ihm mit einem Buschmesser auf den Kopf. Der 45-Jährige musste schwer verletzt ins Spital gebracht werden.
Der 45-Jährige klingelte wegen lauter Musik bei seinem Nachbar. Dieser öffnete die Türe und schlug ihm mit einem Buschmesser auf den Kopf. (Symbolbild)
© Getty

Am Dienstagabend ist es in Bregenz in einem Wohnblock zu einem brutalen Angriff gekommen. Gegen 22.20 Uhr fühlte sich ein 45-jähriger Bewohner durch den lauten Musiklärm seines Nachbarn gestört und klingelte deshalb an dessen Wohnungstüre. Der 38-jährige Nachbar öffnete die Türe und schlug dem 45-Jährigen unvermittelt mit einem Buschmesser auf den Kopf. Die etwa 45 Zentimeter lange Klinge verletzte den Mann schwer im Kopf- und Gesichtsbereich.

Wie die Landespolizeidirektion Vorarlberg am Mittwoch schreibt, konnte sich das Opfer zu einer Nachbarin retten. Der Angreifer begab sich einfach zurück in seine Wohnung.

Spezialkräfte mussten Wohnung stürmen

Das Opfer wurde anschliessend von den alarmierten Rettungskräften erstversorgt und zur weiteren Behandlung ins Spital gebracht. Der Täter, ein 38-jähriger Österreicher, wollte trotz mehrfacher Aufforderung durch die Polizei seine Wohnung nicht öffnen. Deshalb musste die Türe von Spezialkräften gewaltsam geöffnet werden. Im Inneren der Wohnung konnte der stark alkoholisierte Mann von der Polizei überwältigt und festgenommen werden.

Cannabis und Waffen

Bei der anschliessenden Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei nebst der Tatwaffe ausserdem noch eine kleine Cannabis-Plantage sowie weitere Waffen. Wie die Landespolizeidirektion am Mittwochmorgen schreibt, sei eine Befragung des Täters bislang noch nicht möglich gewesen. Der 38-Jährige ist noch immer zu stark alkoholisiert.

(mle)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. April 2022 08:21
aktualisiert: 20. April 2022 08:27
Anzeige