Mann stirbt bei Explosion an Billettautomat

22. Oktober 2018, 09:50 Uhr
Warum es bei dem Billettautomaten am Bahnhof der deutschen Stadt Halle zur Explosion kam, war vorerst unklar. (Symbolbild)
Warum es bei dem Billettautomaten am Bahnhof der deutschen Stadt Halle zur Explosion kam, war vorerst unklar. (Symbolbild)
© KEYSTONE/AP/Franka Bruns
Bei der Explosion eines Billettautomaten auf einem S-Bahnhof in der deutschen Stadt Halle ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Die Detonation war so heftig, dass die Tür des Gerätes auf das Perron gegenüber geschleudert wurde, wie die Polizei mitteilte.

Die Explosion wurde durch Sprengstoff ausgelöst. Es blieb zunächst unklar, ob der Mann die Explosion des Automaten selbst herbeiführte oder ein unbeteiligtes Opfer war.

Ein Lokführer bemerkte den leblosen jungen Mann, der blutend neben dem zerstörten Fahrkartenautomaten lag, und wählte den Notruf. Die Rettungskräfte brachten das schwer verletzte Opfer am Abend in ein Spital. Dort sei der Mann wenig später gestorben, hiess es.

Experten der Polizei suchten am S-Bahnhof Halle Südstadt bis in die Nacht nach Spuren. Auch ein Helikopter der deutschen Bundespolizei kreiste in der Luft. Auf dem Bahnhof rollten am Samstagabend keine Züge mehr.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 21. Oktober 2018 02:57
aktualisiert: 22. Oktober 2018 09:50