Mann wollte Tore von britischem Militärflugplatz durchbrechen

18. Dezember 2017, 17:30 Uhr
Die Einfahrt zum britischen Militärflugplatz Mildenhall. (Archiv)
Die Einfahrt zum britischen Militärflugplatz Mildenhall. (Archiv)
© KEYSTONE/AP PA/CHRIS RADBURN
Auf dem britischen Militärflugplatz Mildenhall hat ein Mann Medienberichten zufolge versucht, mit einem Auto die Tore zu durchbrechen. Auf dem Airport stationierte Amerikaner schossen demnach am Montag auf das Fahrzeug und nahmen den Täter fest.

Die Polizei von Suffolk sprach zunächst nur allgemein von einem «Zwischenfall» und einer «Störung». Es sei ein Mann festgenommen worden, der Schnittverletzungen und Quetschungen erlitten habe. Weitere Personen seien jedoch nicht verletzt worden.

Der Militärflugplatz in Ostengland wurde gegen 14 Uhr geschlossen. Er wird von den United States Air Forces in Europe (USAFE) genutzt. Unklar war am späten Nachmittag noch das Motiv des Mannes.

Der Militärflugplatz war bereits das Ziel eines potenziellen Terroranschlags gewesen. Das Vorhaben flog auf - der Täter, der das Gelände auskundschaftete, wurde im vergangenen Jahr verurteilt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. Dezember 2017 16:39
aktualisiert: 18. Dezember 2017 17:30