Belarus

Mehr als 120 Festnahmen bei neuen Protesten in Belarus

9. September 2020, 12:04 Uhr
dpatopbilder - Polizisten nehmen Unterstützer der bekannten Oppositionspolitikerin Kolesnikowa bei einer Demonstration in Belarus fest. Foto: Uncredited/AP/dpa
© Keystone/AP/Uncredited
Bei neuen Protesten in Belarus (Weissrussland) haben die Sicherheitskräfte mehr als 120 Menschen festgenommen. Das teilte das Innenministerium am Mittwoch in Minsk mit.

106 der insgesamt 121 Festgenommen seien am Vortag in Gefängnisse gebracht worden. Am Dienstagabend hatte es vor allem in der Hauptstadt Minsk Solidaritätsaktionen für die festgenommene Oppositionelle Maria Kolesnikowa gegeben. Sie sollte mutmasslich in die Ukraine gebracht werden.

Auf Bildern bei den Demonstrationen war zu sehen, wie maskierte Einsatzkräfte Menschen teils brutal festnahmen und die Gruppen auseinandertrieben. Die Behörden sprachen von 250 Teilnehmern, Beobachter gingen von weit mehr aus.

Seit der umstrittenen Präsidentenwahl am 9. August kommt es in dem Land täglich zu Protesten gegen den autoritären Staatschef Alexander Lukaschenko. Er reklamiert den Wahlsieg mit 80,1 Prozent der Stimmen für sich.

Die Opposition hält dagegen Swetlana Tichanowskaja für die eigentliche Gewinnerin der Abstimmung. Bei den Aktionen kommt es immer wieder zu Festnahmen. Seit mehr als einer Woche beteiligen sich viele Studenten daran, so auch am Mittwoch.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. September 2020 11:45
aktualisiert: 9. September 2020 12:04