Anzeige
Libanon

Mindestens 20 Tote bei Explosion im Libanon

15. August 2021, 13:08 Uhr
Bei einer Explosion im Norden des Libanons sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Das Rote Kreuz Libanon twitterte am frühen Sonntagmorgen: «Unsere Teams haben 20 Leichen und mehr als sieben Verletzte von der Tanklaster-Explosion in Akkar in Krankenhäuser in der Umgebung transportiert.» Nach Angaben libanesischer Medien war die Ursache für die Explosion zunächst unklar.
Libanesische Soldaten untersuchen einen explodierten Tankwagen.
© Keystone/AP/Str

Vor gut einem Jahr waren bei einer gewaltigen Explosion im Hafen von Beirut mehr als 190 Menschen getötet und rund 6000 verletzt worden. Die Hinterbliebenen sprechen sogar von 218 Todesopfern. Grosse Teile des Hafens und der anliegenden Wohngebiete wurden zerstört.

Die Lage im Libanon, der die schwerste Wirtschaftskrise seiner Geschichte durchlebt, wurde durch die Explosion im Hafen weiter verschärft. Die Regierung kann Kredite nicht mehr bedienen, grosse Teile der Bevölkerung sind in Armut abgerutscht. Die Inflationsrate liegt bei 120 Prozent, für Lebensmittel noch höher. Am Samstag hatten sich vor geschlossenen Tankstellen lange Schlangen frustrierter Autofahrer gebildet, die über Stunden vergeblich darauf warteten, tanken zu können.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. August 2021 12:05
aktualisiert: 15. August 2021 13:08