Anzeige
Gratis Joint, ein Haus oder zwei Schachteln Eier

Mit diesen Goodies lockt das Ausland die Bevölkerung zur Impfung

Michael Bumbacher, 7. Juli 2021, 17:10 Uhr
Um die Impfkampagnen voranzutreiben setzt das Ausland auf die unterschiedlichsten Goodies. Oft winken den geimpften grosse Preise entgegen, wenn sie sich piksen lassen. Aber auch mit Drohungen soll die Bevölkerung überzeugt werden.

Mehr als ein Drittel der Schweizer Bevölkerung ist bereits vollständig geimpft. In der Schweiz wird vor allem mit Plakaten und Kampagnen für das Impfen geworben. Ganz im Gegensatz dazu im Ausland. Dort hat man sich die unterschiedlichsten Anreize einfallen lassen, um die Bevölkerung für die Impfung zu motivieren.

Angellizenzen, Jagdgewehre oder ein Joint

In den USA wird auf ganz viele verschiedene Impfanreize gesetzt, wie der «TagesAnzeiger» berichtet. In Kalifornien zum Beispiel nimmt man nach der Impfung automatisch an einer Verlosung teil. Unter den Geimpften werden nämlich zehn Mal 1,5 Millionen Dollar verlost. Im Bundesstaat Maine werden an die Geimpften 5000 Angellizenzen und 5000 Jagdlizenzen vergeben. In Virginia kann man zu den Jagdlizenzen sogar noch Jagdgewehre gewinnen. In den Bundesstaaten, wo Marihuana legalisiert ist, gibt es manchmal auch einen Joint zu dem Pikser dazu.

Einzimmerwohnung im Wert von 1,3 Mio. Franken zu gewinnen

In Hongkong gibt es derzeit noch eine tiefe Impfrate von 23 Prozent. Auch dort will die Wirtschaft mit luxuriösen Anreizen nachhelfen. Unter den Geimpften verlosen sie unter anderem Goldbarren, Rolex-Uhren oder einen Tesla. Sogar eine Einzimmerwohnung im Wert von 1,3 Millionen Franken wird dabei vergeben.

Stipendien bis zu 18'000 Franken

Die kanadischen Provinz Manitoba hat mit ihren Goodies vor allem auf die junge Bevölkerung abgezielt. In einer grossen Lotterie können angehende Studentinnen und Studenten, nebst vielen anderen Preisen, Stipendien im Wert von bis zu 18'000 Franken gewinnen.

Impfen oder ins Gefängnis

Auf den Philippinen werden Rinder und sogar Grundstücke mit Häusern verlost. Der Präsident Rodrigo Duterte hat für die Leute, die durch diese Benefits noch nicht für eine Impfung zu überzeugen sind, einen zweiten Anreiz geschaffen. Allerdings ist dieser weniger erfreulich. Duterte sagte nämlich: «Ihr habt die Wahl: Entweder ihr lasst euch impfen, oder ich lasse euch ins Gefängnis stecken.» Da wird einem die Entscheidung wohl nicht mehr allzu schwerfallen.

In China werden die Leute nicht mit grossen Lotterien angelockt, dafür gibt es dort zwei Schachteln Eier zur Impfung dazu.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Juli 2021 17:01
aktualisiert: 7. Juli 2021 17:10