Moschee abgebrannt - jetzt helfen die Juden

René Rödiger, 1. Februar 2017, 15:02 Uhr
Die Brandursache ist noch unklar.
Die Brandursache ist noch unklar.
© Facebook/Victoria Islamic Center
Eine schöne Geschichte aus Texas: Die Moschee in Victoria ist durch ein Feuer zerstört worden. Jetzt hat die jüdische Gemeinde den Muslimen die Schlüssel zu ihrer Synagoge überreicht, damit sie weiterhin einen Gebetsraum haben.

Am Samstag brannte das Victoria Islamic Centre in Texas. Die einzige Moschee in der texanischen Kleinstadt wurde zuvor ausgeraubt, die Untersuchung der Polizei läuft noch.

Nebst all diesen schlimmen Nachrichten gibt es auch einen Lichtblick: Die jüdische Gemeinde hat den Muslimen kurzerhand die Schlüssel zu ihrer Synagoge überreicht. Robert Loeb, der Präsident der Temple Bnai Israel, sagt gegenüber «Forward»: «Hier kennt man sich. Ich kenne viele Besucher der Moschee. Wenn so ein Unglück passiert, helfen wir einander.»

Laut Loeb gibt es in Victoria rund 30 Menschen jüdischen Glaubens und etwa 100 Muslime. «Wir haben so ein grosses Gebäude für so wenige Juden», sagt Loeb.

Bei einer Spenden-Kampagne für den Wiederaufbau der Moschee ist schon über eine Million Dollar zusammen gekommen. Omar Rachid, der die Spenden-Aktion ins Leben gerufen hat, sagt: «Diese Liebe, die netten Worte, die Umarmungen, die Hilfe und auch die finanziellen Zuwendungen sind ein schönes Beispiel für den wahren Geist Amerikas.»

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 1. Februar 2017 15:02
aktualisiert: 1. Februar 2017 15:02