USA

Nach Messer-Attacke im New Yorker MoMA: Verdächtiger festgenommen

15. März 2022, 16:24 Uhr
Nach einer Messer-Attacke im New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der 60 Jahre alte Mann sei am Dienstag in Philadelphia, etwa 130 Kilometer südlich von New York, aufgegriffen worden, teilte die New Yorker Polizei mit.
Auf diesem Foto eines Social-Media-Beitrags von Scott Cowdrey werden Menschen aus dem Museum of Modern Art (MoMa) geführt, wo am Samstag, 12. März 2022 ein Mann mit einem Messer auf zwei Kassen-Mitarbeiter eingestochen hat. Nach Mitteilung der New Yorker Polizei wurde ein Verdächtiger festgenommen.
© Keystone/Scott Cowdrey via AP/Scott Cowdrey

Er wird verdächtigt, am Samstag auf zwei Mitarbeiter des MoMA eingestochen zu haben, nachdem diese ihm den Eintritt verwehrt hatten. Eine 24-Jährige wurde dabei an Rücken und Hals verletzt, ein 24-Jähriger an der Schulter. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht, waren aber in stabilem Zustand. 

Dem Mann sei kurz zuvor die Mitgliedschaft in dem Museum entzogen worden, weil er sich bereits zweimal ordnungswidrig verhalten habe, hiess es. Als ihm deswegen der Eintritt verwehrt wurde, stach der 60-Jährige auf die beiden Mitarbeiter ein.

Das Museum im Zentrum von Manhattan blieb daraufhin vorübergehend geschlossen, öffnete am Dienstag aber wieder. «Wir haben heute wieder aufgemacht und freuen uns darauf, euch wieder willkommen zu heissen», hiess es auf dem Twitter-Profil des Museums. «Wir sind erleichter und dankbar, dass unsere Kollegen sich erholen, und dass der Angreifer gefasst wurde.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. März 2022 16:24
aktualisiert: 15. März 2022 16:24
Anzeige