USA

Nächster Corona-Rekord in den USA – fast 120'000 neue Fälle

6. November 2020, 09:17 Uhr
Ein Mann lässt am Regionalflughafen Reading seine Temperatur überprüfen.
© Keystone/AP/Michael Perez
Die USA haben am zweiten Tag in Folge eine Rekordzahl neuer Coronafälle verzeichnet. Am Donnerstag (Ortszeit) wurden 121 888 Neuinfektionen bekannt, wie aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore hervorging.

Erst am Vortag war mit 102'831 Fällen erstmals die Marke von 100'000 neu registrierten Infektionen innerhalb eines Tages überschritten worden. Am Donnerstag kamen den Zahlen zufolge 1210 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus hinzu.

Insgesamt haben sich in den USA mit ihren rund 330 Millionen Einwohnern mehr als 9,6 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Nahezu 235'000 Menschen starben bislang – mehr als in jedem anderen Land der Welt. Mit gut 71 Toten pro 100'000 Einwohner liegen die USA aber deutlich hinter Spanien und Belgien oder diversen lateinamerikanischen Staaten.

Präsident Donald Trump hatte in den vergangenen Monaten im Wahlkampf um das Weisse Haus wiederholt gesagt, die USA würden in der Krise bald über den Berg sein. Er verwies dabei darauf, dass es bald Impfstoffe und neue Therapie-Mittel geben werde. Lockdowns lehnte Trump kategorisch ab.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. November 2020 09:15
aktualisiert: 6. November 2020 09:17