Netanjahu kritisiert Europas Reaktion auf Jerusalem-Entscheid

10. Dezember 2017, 01:28 Uhr
"Habe keine Verurteilung des Raketenbeschusses auf Israel gehört": Israels Premierminister Benjamin Netanyahu kritisiert Reaktionen aus Europa zu Trumps Jerusalem-Entscheid. (Archivbild)
"Habe keine Verurteilung des Raketenbeschusses auf Israel gehört": Israels Premierminister Benjamin Netanyahu kritisiert Reaktionen aus Europa zu Trumps Jerusalem-Entscheid. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/MICHAEL REYNOLDS
Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat europäische Reaktionen auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zur Verlegung der amerikanischen Botschaft nach Jerusalem kritisiert. Er hält Europäern vor, zwei verschiedene Massstäbe anzulegen.

"Ich höre (aus Europa) viele Stimmen, die Präsident Trumps historische Ankündigung verurteilen. Aber ich habe keine Verurteilung des Raketenbeschusses auf Israel gehört, der (nach der Ankündigung) kam, und der entsetzlichen Hetze gegen uns", erklärte Netanjahu am Samstag.

Am Sonntag wird er in Paris zu einem Treffen mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron erwartet. Am Montag soll ein Treffen mit Aussenminister der Europäischen Union in Brüssel folgen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 10. Dezember 2017 01:28
aktualisiert: 10. Dezember 2017 01:28