Niemand hat den «Supermond» gesehen

Gerry Reinhardt, 15. November 2016, 15:19 Uhr
Gestern Montag in den Himmel geschaut und nichts gesehen? Nicht schlimm. So erging es nämlich vielen. Und die waren recht kreativ darin, zu zeigen, dass man nichts sah.

Schon nur, ob es jetzt ein Supermond war oder nicht, regte am Montag zu Diskussionen an. Dass man dann in den Himmel schaute und nichts sah, war allerdings der grösste Flop aller Zeiten. Es lag am Wetter und daran, dass die Handykameras gar keine guten Fotos machen können. Mindestens nicht, wenn etwas hell am dunklen Himmel erscheint.

Vorstellung und Wirklichkeit bei Tony Shepherd zu Hause.

Tim schreibt auf Twitter: «Dies könnte mein bestes Foto aller Zeiten sein».

Hier ein Bild vom Supermond. Er verbirgt sich gerade hinter einer Wolke.

Es ist nicht viel zu sehen. Und das, was man sieht, überzeugt einen nicht.

Auch, wenn der Supermond nicht zu sehen war. Kreativ sollte man trotzdem sein.

Diese Idee hatten auch noch andere.

Gerry Reinhardt
Quelle: gre
veröffentlicht: 15. November 2016 15:14
aktualisiert: 15. November 2016 15:19