Coronavirus

Österreich verschärft Maskenpflicht – das gilt in unseren Nachbarländern

21. Juli 2020, 17:06 Uhr
Ab Freitag gelten in Österreich wieder strengere Hygienemassnahmen.
© Keystone
Weil die Neuansteckungen mit dem Coronavirus in Österreich wieder steigen, hat die Bundesregierung neue Massnahmen veranlasst. Ab Freitag gilt in diversen Bereichen des öffentlichen Lebens erneut die Maskenpflicht.

Nicht nur in der Schweiz, auch in Österreich werden in den letzten Wochen wieder mehr Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Bei einer Medienkonferenz der österreichischen Regierung am Dienstagnachmittag gab Bundeskanzler Sebastian Kurz deshalb neue, altbekannte Schutzmassnahmen bekannt.

So gilt ab Freitag im Lebensmittelhandel, in Supermärkten, Banken und der Post erneut die Maskenpflicht. Für die österreichische Bevölkerung solle es in der nächsten Zeit so viel Freiheit wie möglich und so viele Einschränkungen wie notwendig geben, so Kurz.

«Es beginnt zu brodeln»

Zuletzt galt die Maskenpflicht nur in Bussen und in Zügen, im medizinischen Bereich sowie in einigen Regionen. Seit Anfang Juli hatten sich in Österreich teils wieder mehr als 100 Menschen täglich angesteckt. Insgesamt sind in der Alpenrepublik aktuell 1400 Menschen mit dem Virus infiziert. «Es beginnt wieder ein bisschen zu brodeln», sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober.

In Österreich gilt weiterhin die Mindestabstands-Regel von einem Meter. In Restaurants dürfen Gruppen von mehr als vier Personen gemeinsam an einem Tisch sitzen, um 1 Uhr müssen alle Lokale schliessen.

So sieht es in den anderen Nachbarländern aus

Seit dem 20. Juli gilt in Frankreich eine verschärfte Maskenpflicht. In öffentlichen geschlossenen Räumen muss dort nun verbindlich eine Schutzmaske getragen werden. Dazu gehören Geschäfte, Banken, Markthallen, Kinos, Museen und Sehenswürdigkeiten.

In Italien gilt in geschlossenen, der Öffentlichkeit zugänglichen Räumen und im Freien – sofern der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann – die Maskenpflicht. Ebenso in Hotels und Restaurants. Lediglich zum Essen und Trinken darf die Maske abgenommen werden. In Einkaufsläden müssen ausserdem Einweghandschuhe getragen werden.

In Deutschland entscheiden die Bundesländer über die Maskenpflicht. Deshalb gibt es dort keine einheitliche Empfehlung. Eine detaillierte Übersicht zu den Hygienemassnahmen in den einzelnen Bundesländern findest du hier.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 21. Juli 2020 19:56
aktualisiert: 21. Juli 2020 17:06