Anzeige

Opposition will in Thailand Koalition bilden

27. März 2019, 06:00 Uhr
In Thailand will die demokratische Opposition nach der von Betrugsvorwürfen überschatteten Parlamentswahl eine Regierungsallianz gegen das Militär schmieden. Bei einem Auftritt in Bangkok kündigten am Mittwoch sieben Parteien an, eine Koalition bilden zu wollen.
Zu den Parlamentswahlen in Thailand vom Sonntag liegt noch immer kein Endergebnis vor. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/RUNGROJ YONGRIT

Unklar ist jedoch noch immer, ob sie im Repräsentantenhaus - dem Unterhaus des Parlaments - eine Mehrheit zustande bringen könnten. Für die Parlamentswahl vom vergangenen Sonntag gibt es bislang kein vorläufiges Endergebnis.

Die vom Militär eingesetzte Wahlkommission hatte die Bekanntgabe weiterer Zahlen nach Auszählung von etwa 95 Prozent der Stimmen gestoppt. Dem Zwischenergebnis zufolge wurde die Armee-Partei PPRP mit dem amtierenden Premierminister Prayut Chan-o-cha stärkste Partei. Die Opposition hätte zusammen jedoch deutlich mehr Mandate. In Thailand regiert seit einem Putsch von 2014 das Militär.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 27. März 2019 05:42
aktualisiert: 27. März 2019 06:00