Baden-Württemberg

Pöstler entsorgt über 300 Briefe im Wald

10. Oktober 2019, 14:27 Uhr
Deutscher Pöstler
Ein Pöstler der Deutschen Post hatte Ende September über 300 Briefe in einem Wald entsorgt.
© KEYSTONE/AP/Joerg Sarbach
Ein Pöstler der Deutschen Post entsorgte in Heiligenberg gut über 300 Briefe im Wald. Spaziergänger und Waldarbeiter fanden einen Teil der Sendungen. Der Pöstler wird nun angezeigt.

Offensichtlich hatte der Angestellte der Deutschen Post am 24. September keine Lust zu arbeiten. Wie das Polizeipräsidium Konstanz mitteilt, hat der Pöstler an jenem Tag alle Briefe, die er in den Bezirken Salem-Beuren und Heiligenberg in Baden-Württemberg austragen sollte, im Wald entsorgt. Spaziergänger und Waldarbeiter fanden in den vergangenen Wochen in verschiedenen Waldgebieten gut 330 Briefe - das ist allerdings lediglich ein Teil der Sendungen. 

Wie die Konstanzer Polizei mitteilt, wird der Pöstler nun wegen Verletzung des Postgeheimnisses durch Unterdrückung der Briefsendungen angezeigt. 

(red.) 

 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 10. Oktober 2019 14:22
aktualisiert: 10. Oktober 2019 14:27