Umstrittene Biografie

Prinz Harry verkauft fast so viele Bücher wie Harry Potter

Bettina Zanni, 10. Januar 2023, 20:02 Uhr
Die Autobiografie «Spare» von Prinz Harry bricht bei den Sachbüchern alle bisherigen Rekorde. Am ersten Verkaufstag gingen schon 400'000 Exemplare über die Ladentheken. Nur Zauberlehrling Harry Potter lässt die royale Biografie noch hinter sich.
Anzeige

In seiner Biografie «Spare» (Deutsch: «Reserve») rechnet Prinz Harry mit dem Buckingham Palace ab. Die Aussagen, die er darin macht, sind stark umstritten. Trotz aller Kritik hat der britische Prinz damit aber einen Rekord aufgestellt. Die Autobiografie ist das sich am schnellsten verkaufende Sachbuch aller Zeiten, wie Sky News berichtet.

Am Dienstag, als das Buch herauskam, wurden bereits 400'000 Exemplare in Form von gebundenen Ausgaben, E-Books und Hörbüchern verkauft.

«Erwartungen übertroffen»

«Wir wussten immer, dass dieses Buch ein Erfolg sein wird, aber es übertrifft sogar unsere optimistischsten Erwartungen», sagt Larry Finlay, Geschäftsführer des Verlags Transworld Penguin Random House.

Nur Zauberlehrling Harry Potter lässt die royale Biografie noch hinter sich. Soviel er wisse, hätten sich am ersten Tag einzig die Bücher mit dem «anderen Harry (Potter)» als Protagonisten besser verkauft, sagt Finlay.

Irrtum in Spanien

Harry verfasst die Biografie mit Hilfe des Ghostwriters J.R. Moehringer. Darin zeigt er die Spannungen innerhalb der Royal Family und viele persönliche Details auf.

Teile der Biografie gelangten bereits vor der Publikation an die Öffentlichkeit, weil das Buch letzte Woche irrtümlicherweise für kurze Zeit im spanischen Buchhandel erhältlich war.

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 10. Januar 2023 19:54
aktualisiert: 10. Januar 2023 20:02