Priyanka Gandhi übernimmt wichtiges politisches Amt

23. Januar 2019, 17:17 Uhr
Priyanka Gandhi will als neue Vorsitzende der oppositionellen Kongresspartei bei den Parlamentswahlen an die Macht. (Archivbild)
Priyanka Gandhi will als neue Vorsitzende der oppositionellen Kongresspartei bei den Parlamentswahlen an die Macht. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/RAJESH KUMAR SINGH
Vor der für Mai erwarteten Parlamentswahl in Indien hat die 47-jährige Priyanka Gandhi am Mittwoch offiziell die politische Bühne betreten. Ziel der Kongresspartei ist es, Ministerpräsident Narendra Modi abzusetzen.

Gandhi, deren Vater Rajiv Gandhi, Grossmutter Indira Gandhi und Urgrossvater Jawaharlal Nehru Regierungschefs waren, wurde zur Vorsitzenden der oppositionellen Kongresspartei im Osten von Uttar Pradesh gekürt. Informell war sie bereits bei früheren Wahlkämpfen aktiv.

Der mit mehr als 200 Millionen Menschen bevölkerungsreichste Bundesstaat gilt als politisch besonders bedeutsam. Er stellt 80 Abgeordnete im Unterhaus in Neu Delhi.

Die Kongresspartei will, die regierenden Hindunationalisten der Bharatiya Janata Party (BJP) von Modi von der Macht zu vertreiben. Modis Wahlkreis liegt im Osten von Uttar Pradesh, in der Pilgerstadt Varanasi am Ganges.

Rahul Gandhi, der 48-jährige Bruder von Priyanka Gandhi und Vorsitzende der Kongress-Partei sagte, er sei «sehr glücklich», dass seine «äusserst fähige und hart arbeitende Schwester» nun mit ihm zusammenarbeiten werde. Die Partei erklärte, Priyanka werde ihre Arbeit im Februar aufnehmen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Januar 2019 16:41
aktualisiert: 23. Januar 2019 17:17