Russland

Putin bezeichnet Angriff auf Ukraine als «notwendige Massnahme»

24. Februar 2022, 18:16 Uhr
Russlands Präsident Wladimir Putin hat den Einmarsch ins Nachbarland Ukraine als «notwendige Massnahme» bezeichnet.
Dieses Standbild, das aus einem vom Pressedienst des russischen Präsidenten veröffentlichten Video zur Verfügung gestellt wird, zeigt Wladimir Putin, Präsident von Russland, der sich an die Nation wendet. Foto: Uncredited/Russian Presidential Press Service/dpa
© Keystone/Russian Presidential Press Service/Uncredited

«Damit das verständlich ist: Das, was passiert, ist eine notwendige Massnahme», sagte Putin am Donnerstagabend bei einem Treffen mit russischen Wirtschaftsvertretern, das in Ausschnitten im Staatsfernsehen gezeigt wurde. «Uns wurden einfach keinerlei Chancen gelassen, anders aufzutreten.»

Putin betonte zugleich: «Wir können die geopolitischen Risiken nicht vollständig vorhersagen.» Er versicherte aber, die Wirtschaft könne zu Recht erwarten, dass die Regierung nachvollziehbar handele. Die Verhängung neuer Sanktionen sei erwartet worden. Russland bleibe Teil der Weltwirtschaft. Es werde dieses System nicht beschädigen. Zugleich warnte der Kremlchef «unsere Partner» davor, Russland wirtschaftlich zu isolieren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Februar 2022 18:16
aktualisiert: 24. Februar 2022 18:16
Anzeige