Grossbritannien

Queen Elizabeth II. sendet Botschaft in «schwierigen Zeiten»

14. März 2022, 16:30 Uhr
Queen Elizabeth II. hat den Bürgerinnen und Bürgern des Commonwealth-Staatenbundes Kraft und Zuversicht zugesprochen.
Königin Elizabeth II. besucht den Skypark in Glasgow am 30. Juni 2021. Die britische Königin hat den Bürgerinnen und Bürgern des Commonwealth-Staatenbundes in einer Botschaft Kraft und Zuversicht zugesprochen. (Archivbild)
© Keystone/PA Wire/Jane Barlow

«In diesen schwierigen Zeiten hoffe ich, dass Sie Kraft und Inspiration daraus ziehen können, was uns verbindet, während wir zusammen auf eine gesunde, nachhaltige und erfolgreiche Zukunft für alle hinarbeiten», schrieb die 95 Jahre alte Monarchin in einer Botschaft zum Commonwealth Day, der am Montag mit einem Gottesdienst in der Westminster Abbey in London begangen wurde. 

Ihre Teilnahme an der Veranstaltung mit rund 1500 Gästen hatte die Queen am Freitag ohne nähere Angabe von Gründen abgesagt - wie bereits mehrere öffentliche Termine in den vergangenen Monaten. Das 70-jährige Thronjubiläum der Queen spielte in diesem Jahr auch in dem Gottesdienst eine wichtige Rolle, Elizabeth hatte 1952 den Thron bestiegen.

In ihrer Botschaft nahm die Monarchin erneut Bezug auf ihr Versprechen, ihrem Volk bis zu ihrem Lebensende als Königin zu dienen. «In diesem Jahr meines Platinjubiläums hat es mir Freude gemacht, mein Versprechen aus dem Jahr 1947 zu erneuern, dass mein Leben für immer dem Dienst gewidmet sein wird», schrieb sie. Die damalige Prinzessin hatte in einer Ansprache gesagt: «Ich erkläre, dass mein ganzes Leben, mag es kurz oder lang sein, dem Dienen gewidmet sein soll.»

Am Commonwealth-Tag wird die Verbundenheit der 54 unabhängigen Mitgliedstaaten des Commonwealth-Staatenbundes gefeiert. Er fällt jährlich auf den zweiten Montag im März.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. März 2022 16:30
aktualisiert: 14. März 2022 16:30
Anzeige