Anzeige
Russland

Regiestar Serebrennikow bringt nach Urteil Film heraus

8. Juli 2020, 19:28 Uhr
Der russische Starregisseur Kirill Serebrennikow bringt nach einem jahrelangen Prozess wegen angeblichen Betrugs im kommenden Jahr einen neuen Film heraus.
Regisseur Kirill Serebrennikow bringt nach einem jahrelangen Prozess wegen angeblichen Betrugs im kommenden Jahr einen neuen Film heraus.
© Keystone/AP/Pavel Golovkin

Der Streifen «Die Petrows mit Grippe» mit der bekannten russischen Schauspielerin Tschulpan Chamatowa («Good Bye, Lenin!») in der Hauptrolle werde 2021 ins Kino kommen, teilte Sony Pictures am Mittwoch in Moskau mit. Zur ersten Produktion Serebrennikows seit seiner umstrittenen Verurteilung veröffentlichte das Unternehmen auch einen Trailer.

In dem Film nach einem Roman von Alexej Salnikow geht es um eine Familie in der russischen Grossstadt Jekaterinburg, die an der Grippe erkrankt und daraufhin zu halluzinieren beginnt. In einer der Hauptrollen ist der Musiker Iwan Dorn zu sehen.

Zu Beginn der Produktionsarbeiten wurde noch gegen Serebrennikow wegen angeblicher Veruntreuung von staatlichen Fördergeldern in Millionenhöhe ermittelt. Er selbst bestritt die Anschuldigungen vehement, wurde aber dennoch zu einer Bewährungs- und Geldstrafe verurteilt. Der 50-Jährige sass während des umstrittenen Verfahrens anderthalb Jahre lang im Hausarrest und inszenierte von seiner Moskauer Wohnung aus neue Theaterstücke und bereitete auch die Produktion des Filmes vor.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Juli 2020 19:05
aktualisiert: 8. Juli 2020 19:28