Rekordmenge Kokain in Rotterdam gefunden

6. Februar 2019, 17:36 Uhr
Niederländische Fahnder haben 2018 im Rotterdamer Hafen eine Rekordmenge an Kokain sichergestellt. (Symbolbild)
Niederländische Fahnder haben 2018 im Rotterdamer Hafen eine Rekordmenge an Kokain sichergestellt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI
Niederländische Fahnder haben 2018 im Rotterdamer Hafen eine Rekordmenge Kokain sichergestellt. Insgesamt wurden rund 19 Tonnen der Droge gefunden, etwa dreimal so viel wie im Vorjahr.

Daneben hätten die Fahnder auch 3378 Kilogramm Hasch, 241 Kilogramm Marihuana und 58 Kilogramm Heroin entdeckt. Allein im Dezember seien 4000 Kilogramm Kokain gefunden worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Rotterdam mit.

Die Ladungen kamen vor allem aus Südamerika. Einer der spektakulärsten Funde waren den Angaben zufolge 1300 Kilogramm Kokain versteckt zwischen tiefgefrorener Hühnerleber. Allein diese Ladung hätte einen Verkaufswert von rund 30 Millionen Euro gehabt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 6. Februar 2019 17:16
aktualisiert: 6. Februar 2019 17:36