Republikaner Jindal zieht sich aus US-Präsidentschaftsrennen zurück

Simon Riklin, 18. November 2015, 07:05 Uhr
Nicht mehr im Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur: Republikaner Bobby Jindal. (Archivbild)
Nicht mehr im Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur: Republikaner Bobby Jindal. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/MORRY GASH
In den USA beendet der Republikaner Bobby Jindal seine Kampagne für die Nomination als Präsidentschaftskandidat. Damit sind noch 13 Republikaner im parteiinternen Wahlkampf vertreten. Jindal wurden lediglich Aussenseiterchancen eingeräumt.

Der Gouverneur des Bundesstaates Louisiana verkündete seinen Ausstieg am Dienstag in einem Interview im Sender Fox News. "Dies ist nicht meine Zeit", sagte der 44-Jährige. Über Twitter bedankte sich Jindal bei seinen Anhängern für deren Unterstützung.

Simon Riklin
Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. November 2015 01:13
aktualisiert: 18. November 2015 07:05