Rund 50 Waldbrände im Norden Spaniens

18. Februar 2019, 06:32 Uhr
Gemäss den Sicherheitskräften stellen die Brände in den abgelegenen Gebieten vorerst keine Gefahr für Menschen und Häuser da.
Gemäss den Sicherheitskräften stellen die Brände in den abgelegenen Gebieten vorerst keine Gefahr für Menschen und Häuser da.
© Twitter @UMEgob / Rettungskräfte Cantabria
Im Norden Spaniens haben hunderte Einsatzkräfte gegen rund 50 Waldbrände angekämpft. In der Region Kantabrien waren am Sonntagabend noch 48 Brände aktiv, wie die Regionalregierung mitteilte. Über den Tag seien 50 Feuer gezählt worden. 760 Einsatzkräfte bekämpften die Flammen.

Die meisten der Brände wüteten in abgelegenen Bergregionen. Deswegen sei weder die Bevölkerung, noch Infrastruktur gefährdet, erklärte die Regionalregierung. Verletzt wurde niemand. Einige der Feuer wurden vermutlich absichtlich gelegt. Zwei Menschen wurden festgenommen. Kantabrien liegt an der nordspanischen Atlantikküste am Golf von Biskaya.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. Februar 2019 01:47
aktualisiert: 18. Februar 2019 06:32