Russland

Russland: Mehr als 800 ukrainische Militärobjekte «ausser Gefecht»

26. Februar 2022, 08:59 Uhr
Russland hat nach eigenen Angaben seit Beginn des Krieges gegen die Ukraine am Donnerstag insgesamt mehr als 800 ukrainische Militärobjekte «ausser Gefecht» gesetzt. Dies teilte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, am Samstagmorgen in Moskau mit. Diese Angaben lassen sich nicht unabhängig überprüfen.
Große Teile der militärischen Infrastruktur der Ukraine sind so wie dieser brennende Militärlaster zerstört. Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa
© Keystone/AP/Efrem Lukatsky

Nach Konaschenkows Darstellung wurden 14 Militärflugplätze, 19 Kommandoposten, 24 Flugabwehr-Raketensysteme vom Typ S-300 und 48 Radarstationen zerstört. Zudem seien acht Marine-Boote der Ukraine getroffen worden.

Konaschenkow sagte ausserdem, dass Separatistenkämpfer aus der ostukrainischen Region Luhansk mittlerweile etwa 30 Kilometer in bislang von ukrainischen Regierungstruppen kontrolliertes Gebiet weit vorgerückt seien. Donezker Kämpfer hätten mit russischer Unterstützung weitere Geländegewinne über sechs Kilometer erzielen können. Am Freitagabend hiess es, die Aufständischen seien dort 25 Kilometer weiter in ukrainisches kontrolliertes Gebiet vorgedrungen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Februar 2022 08:59
aktualisiert: 26. Februar 2022 08:59
Anzeige