Anzeige

Säuglingsfund: Wer kennt dieses Tuch?

Nina Müller, 6. September 2018, 16:11 Uhr
Nachdem ein Arbeiter in Süddeutschland in seinem Waldstück ein totes Baby gefunden hat, liegen nun die Obduktionsergebnisse vor: Der Säugling hat nach der Geburt gelebt.
Das Neugeborene war in diesem Handtuch eingewickelt. Die Polizei bittet um Hinweise.
© Polizei BW

Bei der Arbeit in seinem Waldstück machte ein Mann am Montag in Stetten am kalten Markt eine grausame Entdeckung: Ein Neugeborenes lag tot in einer Papiertüte, eingewickelt in ein Handtuch. Nun liegen die ersten Obduktionsergebnisse vor. Der männliche Säugling hat nach der Geburt gelebt. Der Bub kam in der vergangenen Woche zur Welt. «Zur Todesursache können wir noch keine Angaben machen», sagt Markus Sauter, Polizeihauptkommissar des Polizeipräsidiums Konstanz. Ebenfalls noch unbekannt ist, ob die Geburt im Wald oder an einem anderen Ort stattgefunden hat.

Der Mann fand das tote Baby bei einem Waldweg in dieser Papiertüte. (Bild: Polizei BW)

Das Kriminialkommissariat bearbeitet den Fall mit einem 16-köpfigen Ermittlungsteam. Gesucht wir die Mutter des Buben. Bei der Polizei sind zwar schon einige Hinweise eingegangen, bis anhin aber noch keine brauchbaren. Die Polizei sucht deshalb weiter nach Zeugen. Insbesondere Personen welche Hinweise zur Herkunft des Handtuches oder der Papiertüte geben können, werden gebeten, sich zu melden.

Nina Müller
Quelle: red.
veröffentlicht: 6. September 2018 15:40
aktualisiert: 6. September 2018 16:11