Anzeige
Dornbirn

Schlepper-Fall: Drei Flüchtlinge nach Transport mit LKW aufgegriffen

15. März 2021, 13:33 Uhr
Die Landespolizei Vorarlberg konnte am Freitagmittag drei Flüchtlinge aus Afghanistan aufgreifen, die mit einem LKW nach Österreich gereist sind. Der Fall wird derzeit von der Polizei untersucht.
Drei Männer aus Afghanistan sind in Kartons in einem LKW nach Österreich geflüchtet. (Symbolbild)
© Getty Images

Ein serbischer LKW-Fahrer hatte der Polizei gemeldet, dass beim Abladen seines Fahrzeugs auf einem Firmengelände drei Personen aus dem Anhänger gesprungen und geflüchtet seien. Die Polizei konnte folglich drei afghanische Flüchtlingen im Alter von 19, 21 und 26 Jahren in der Nähe aufgreifen, wie die Landespolizei Vorarlberg mitteilt.

Die Befragung ergab, dass Schlepper in Serbien den Zugang zum Anhänger verschafft hätten. In Kartons sollen sie sich auf der zweitägigen Reise von Serbien über Kroatien, Slowenien, Österreich, Deutschland und wieder Österreich versteckt haben.

Die Männer wurden in das Polizeianhaltezentrum in Bludenz geliefert. Die Polizei ermittelt derzeit die genaue Abwicklung der Schleppung.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. März 2021 09:18
aktualisiert: 15. März 2021 13:33