Griechenland

Schnee führt in Griechenland zu Verkehrschaos

24. Januar 2022, 16:54 Uhr
Starke Schneefälle haben am Montag vor allem in Mittel- und Südgriechenland für Probleme gesorgt. In vielen Regionen verschickte der griechische Zivilschutz Warn-SMS an die Bewohner und rief dazu auf, das Haus nach Möglichkeit nicht zu verlassen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Schulen blieben geschlossen. In der Hauptstadt Athen brach stellenweise der Verkehr zusammen – weil es dort so selten schneit, hat kaum jemand Winterreifen. Schwierig war die Situation auch auf den Autobahnen des Landes, die zum Teil gesperrt werden mussten.

Auf die niedrigen Temperaturen sind viele Häuser nicht ausgerichtet. Für Obdachlose und jene, die ihre Wohnungen nicht warm kriegen, öffnet die Athener Stadtverwaltungen deshalb in solchen Situationen öffentliche Gebäude, die beheizt werden.

Es ist das zweite Jahr in Folge, dass Griechenland nach verheerenden Hitzewellen im Sommer mit starken Schneefällen im Winter zu kämpfen hat. Während Schnee im Norden des Landes keine Seltenheit ist, sind nun auch Inseln wie Kreta und Mykonos verschneit.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Januar 2022 10:12
aktualisiert: 24. Januar 2022 16:54
Anzeige