Deutschland

Schnee sorgt für Verkehrschaos in Süddeutschland - Frau stirbt

15. Januar 2021, 17:13 Uhr
EIn Räumfahrzeug fährt durch Freiburg. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa
© Keystone/dpa/Philipp von Ditfurth
Starke Schneefälle haben in der Region um die südwestdeutsche Stadt Freiburg in der Nacht zum Freitag für chaotische Verhältnisse im Verkehr gesorgt.

Strassen wurden gesperrt, Bäume stürzten auf Fahrbahnen und Autos blieben stecken, wie die Polizei mitteilte. Bei Wittlingen nahe der deutsch-schweizerischen Grenze wurde eine Fussgängerin von einem umstürzenden Baum getroffen, der wohl unter der Schneelast zusammenbrach. Die Frau starb kurze Zeit später an ihren Verletzungen im Krankenhaus.

Auf der Bundesstrasse 317 mussten Dutzende Lastwagenfahrer im Bereich Stühlingen die Nacht in ihren Fahrzeugen verbringen - die Strassen konnten nicht mehr ausreichend von den Schneemassen befreit werden.

Im Schwarzwald bestand aufgrund der Schneemassen in einigen Teilen Lawinengefahr. Aufgrund der Gefahr eines Erdrutsches musste im Landkreis Emmendingen eine Strasse gesperrt werden. Vereinzelt fielen Bäume auf parkende Autos und verursachten Sachschäden. Die Polizei warnte eindringlich davor, die Gefahr, die von den Schneemassen ausgeht, nicht zu unterschätzen. Zahlreiche Bäume drohten unter der Last zu brechen. Auch vor Dachlawinen warnte die Polizei.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Januar 2021 17:10
aktualisiert: 15. Januar 2021 17:13