Deutschland

Scholz: Putin sollte Entschlossenheit der Nato nicht unterschätzen

24. Februar 2022, 18:49 Uhr
Bundeskanzler Olaf Scholz hat die Entschlossenheit der Nato betont, das östliche Bündnisgebiet bei einem Angriff Russlands zu verteidigen. «Putin sollte die Entschlossenheit der Nato nicht unterschätzen, alle ihre Mitglieder zu verteidigen», sagte Scholz am Donnerstag in einer Fernsehansprache.
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) steht im Bundeskanzleramt nach der Aufzeichnung einer Fernsehansprache zum Einmarsch russischer Truppen in der Ukraine. Foto: Markus Schreiber/AP/Pool/dpa
© Keystone/AP/Pool/Markus Schreiber

Von den Nato-Staaten grenzen die drei baltischen Staaten, Polen und Norwegen an Russland. Die Nato ist bereits dabei, ihre Streitkräfte im östlichen Bündnisgebiet zu verstärken. Auch die Bundeswehr ist beteiligt.

Mit dem Angriff Russlands auf die Ukraine gebe es nun einen Krieg, «wie wir ihn in Europa seit mehr als 75 Jahren nicht erlebt haben», sagte Scholz. Putin wolle die Zeit zurückdrehen. Scholz betonte aber: «Es gibt kein Zurück in die Zeit des Kalten Krieges.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Februar 2022 18:49
aktualisiert: 24. Februar 2022 18:49
Anzeige