Studie

Schon ein Glas Alkohol pro Tag kann dick machen

12. September 2020, 16:00 Uhr
Ab einem halben Glas Alkohol pro Tag steigt das Risiko, dick zu werden. (Symbolbild)
© iStock
Das Bier am Feierabend oder das Glas Wein zum Abendessen: für viele ein Genuss. Eine neue Studie belegt nun aber, dass sogar ein Glas Alkohol am Tag dick machen kann.

Fast 27 Millionen Menschen haben in Südkorea an der Studie teilgenommen. Es zeigt sich: Ein alkoholisches Getränk kann gleich auf die Hüften gehen. Und: Je mehr Alkohol jemand täglich trinkt, desto höher ist das Risiko, fettleibig zu werden.

Doch sogar weniger Alkohol hat Auswirkungen. Hye Jung Shin vom National Medical Center in Seoul sagt, dass bereits ein halbes Glas das Risiko für Fettleibigkeit um bis zu 10 Prozent erhöhen könne.

Für die Studie nahm man ein Getränk mit 14 Gramm Alkohol. Zum Vergleich: Bier enthält etwa 12 Gramm, Wein ebenso.

Erhöhtes Risiko für Herzkrankheiten

Das koreanische Team bestätigt die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), nicht mehr als zwei Gläser pro Tag zu trinken, denn mehr würde das Risiko, dick zu werden und am metabolischen Syndrom zu erkranken, erhöhen. Dieses löst einen abnormalen Blutzuckergehalt und Bluthochdruck aus und das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle steigt.

Männer sind anfälliger als Frauen

An der Studie haben während 20 Jahren rund 14 Millionen Männer und 12 Millionen Frauen teilgenommen. Dabei wurden Alter, Bewegungs- und Rauchgewohnheiten sowie das Einkommen berücksichtigt. Die Studie zeigt, das Männer anfälliger auf die Auswirkungen des Alkoholkonsums sind als Frauen.

Hye Jung Shin sagt aber, dass die Ergebnisse bei Bevölkerungsgruppen anderer Ethnien variieren können. Die Ergebnisse werden dieses Jahr am europäischen und internationalen Kongress für Fettleibigkeit vorgestellt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 12. September 2020 16:00
aktualisiert: 12. September 2020 16:00