Schweizer haben die höchste Lebenserwartung

26. Oktober 2018, 17:35 Uhr
Schweizerinnen und Schweizer können sich in Europa der höchsten Lebenserwartung erfreuen. Schweizweit am längsten leben im Schnitt die Tessiner. (Symbolbild)
Schweizerinnen und Schweizer können sich in Europa der höchsten Lebenserwartung erfreuen. Schweizweit am längsten leben im Schnitt die Tessiner. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Mit 83,7 Jahren weist die Schweiz laut Eurostat die höchste Lebenserwartung in Europa auf. Nach Regionen betrachtet, leben allerdings Spanier am längsten: Madrid liegt mit 85,2 Jahren noch knapp vor dem Tessin, das auf 85 Jahre kommt.

Auf dem nächsten Rang folgen gleichauf zwei weitere spanische Regionen, La Rioja und Castilla y Leon, sowie das italienische Trentino. Dort beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung bei Geburt 84,3 Jahre, wie Eurostat-Daten vom Freitag zeigen.

In der Schweiz liegt die Genferseeregion mit 84,2 Jahren nach dem Tessin auf dem zweiten Platz vor der Zentralschweiz (84,0), Zürich (83,9), der Nordwestschweiz (83,6) und und der Ostschweiz (83,4). Schlusslicht ist der Espace Mittelland (83,1).

Die Regionen mit der tiefsten Lebenserwartung in Europa liegen allesamt ganz im Osten der EU. So sterben Menschen in der bulgarischen Region Severozapaden im Schnitt 11,9 Jahre früher als jene in Madrid, nämlich schon mit 73,3 Jahren.

Nach Ländern unterteilt, rangieren gemäss den Eurostat-Zahlen von 2016 hinter der Schweiz Spanien (83,5), Italien (83,4 Jahre), Frankreich, Luxemburg und Zypern (je 82,7 Jahre). Die kürzeste Lebenserwartung haben Bulgaren, Letten und Litauer mit nur je 74,9 Jahren.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 26. Oktober 2018 14:04
aktualisiert: 26. Oktober 2018 17:35