Sechs Menschen bei Zugunglück gestorben

3. Februar 2019, 09:45 Uhr
Bei einem Zugunglück im östlichen indischen Bundesstaat Bihar sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. 24 weitere Menschen wurden verletzt.
Bei einem Zugunglück im östlichen indischen Bundesstaat Bihar sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. 24 weitere Menschen wurden verletzt.
© KEYSTONE/AP
In Indien sind bei einem Zugunglück mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. 24 weitere Menschen wurden verletzt, als der Schnellzug nach Delhi am frühen Sonntagmorgen im östlichen Bundesstaat Bihar entgleiste, sagte ein Sprecher der der Nachrichtenagentur AFP.

Das Unglück ereignete sich gegen 04.00 Uhr (Ortszeit, 23.30 Uhr am Samstag MEZ). Die meisten Passagiere schliefen zu dem Zeitpunkt.

Aufnahmen örtlicher Fernsehsender zeigten eine grosse Menschenmenge am Unglücksort rund 30 Kilometer vom Hauptort des Bundesstaats, Patna, entfernt. Rettungskräfte durchsuchten mit Spürhunden die umgestürzten Waggons.

Nach Angaben der indischen Bahn entgleiste der Zug wegen eines Schadens an den Gleisen. Die Bahn kündigte eine Untersuchung des Vorfalls an. Das Bahn-Ministerium versprach den Angehörigen der Toten eine Entschädigung von 500'000 Rupien (rund 6000 Euro).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 3. Februar 2019 09:38
aktualisiert: 3. Februar 2019 09:45