Serben demonstrieren erneut gegen Vucic

2. März 2019, 21:43 Uhr
Die Demonstrationen der Regierungsgegner in Serbien richten sich seit drei Monaten gegen ein Klima der Gewalt durch Hetze gegen Andersdenkende und kritische Journalisten.
Die Demonstrationen der Regierungsgegner in Serbien richten sich seit drei Monaten gegen ein Klima der Gewalt durch Hetze gegen Andersdenkende und kritische Journalisten.
© KEYSTONE/AP/DARKO VOJINOVIC
In Belgrad haben am Samstag erneut Tausende Menschen gegen die Regierung des Präsidenten Aleksandar Vucic demonstriert. Den 13. Samstag in Folge forderten sie freie Medien und faire Rahmenbedingungen für Wahlen.

Die Strassen, durch die sie zogen, nannten die Kundgebungsteilnehmer «Strassen der Lügen des Aleksandar Vucic». Damit spielten sie auf Versprechungen von Vucic an, die dieser nicht erfüllt haben soll, wie das Portal «danas.rs» berichtete.

Die Demonstrationen der Regierungsgegner richten sich seit drei Monaten gegen ein Klima der Gewalt durch Hetze gegen Andersdenkende und kritische Journalisten.

Zu Themen der Proteste wurden auch die Korruption im Umfeld des Präsidenten und die Einschränkung der Medienfreiheit. Die Kundgebungen werden von der Oppositionsallianz Bündnis für Serbien (SzS) unterstützt, deren Spektrum von links bis ganz rechts reicht.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 2. März 2019 21:36
aktualisiert: 2. März 2019 21:43