Cassis bestätigt

Sieben Schweizer Staatsbürger haben Gazastreifen verlassen

03.11.2023, 06:41 Uhr
· Online seit 02.11.2023, 14:37 Uhr
Die Hamas ermöglichte die Ausreise von Ausländern und Schwerverletzten aus dem Gazastreifen nach Ägypten. Unter inzwischen 400 ausgereisten Ausländern und palästinensischen Doppelbürgern befinden sich auch sieben Schweizer.

Quelle: Reuters / CH Media Video Unit / Katja Hug / Beitrag vom 01.11.

Anzeige

Sieben Personen mit Schweizer Staatsbürgerschaft konnten den Gazastreifen verlassen und nach Ägypten ausreisen. Darunter befinden sich auch Doppelbürger. Das gab Aussenminister Ignazio Cassis auf X bekannt.

Er schreibt: «Ich bin erleichtert, dass sieben Schweizerinnen und Schweizer, darunter auch Doppelbürgerinnen und Doppelbürger, aus Gaza nach Ägypten ausreisen konnten.»

Am Grenzübergang Rafah nahmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schweizer Botschaft in Kairo die Ausgereisten in Empfang, wie Cassis' Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilte. Die Botschaftsangehörigen betreuten sie im Rahmen des konsularischen Schutzes.

Insgesamt 525 Ausländer und Palästinenser mit weiterer Staatsangehörigkeit sollten am Mittwoch ausreisen können, sagte Raed Abdel Nasser, Generalsekretär des Ägyptischen Roten Halbmonds im Nord-Sinai.

Botschaften organisieren Transport

Nach dpa-Informationen sollen die ausländischen Staatsangehörigen nach Überquerung der Grenze zum Flughafen Kairo gebracht werden und von dort weiterreisen. Die jeweiligen Botschaften würden den Transport zum Flughafen organisieren, berichtete der TV-Sender Al-Hadath.

Wie viele Ausländer und Palästinenser mit weiterem Pass sich derzeit im Gazastreifen aufhalten und wie viele ihn verlassen wollen, ist unklar. Dem US-Fernsehsender CNN zufolge befinden sich abgesehen von Geiseln in Gewalt der Hamas etwa 500 bis 600 US-Bürger in dem Gebiet. Die Hamas verbietet US-Bürger die Ausreise.

(ris/sda)

veröffentlicht: 2. November 2023 14:37
aktualisiert: 3. November 2023 06:41
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige