Österreich

Täter stellt sich nach Fünffachmord in Kitzbühel

6. Oktober 2019, 17:14 Uhr
Werbung

Quelle: CH Media Video Unit

Ein 25-Jähriger soll in Kitzbühel in der Nacht auf Sonntag fünf Personen ermordet haben. Danach stellte er sich der Polizei.

Der mutmassliche Täter hat sich in den frühen Morgenstunden der Polizei gestellt. Der 25-Jährige sei geständig, teilte die Polizei an einer Medienkonferenz mit.

Bei den Opfern handelt es sich laut Polizei um die Ex-Freundin (19), deren Familienangehörige und den neuen Freund.

Als Tatmotiv wird Eifersucht angegeben, die Tatwaffe, eine Pistole, gehört dem Bruder des Verdächtigen. Die 19-Jährige habe die Beziehung vor rund zwei Monaten beendet und mittlerweile einen neuen Freund.

Laut Polizei ist der 25-Jährige am frühen Morgen zum Haus seiner Ex gefahren und hat dort den Vater getroffen. Nachdem dieser ihn weggeschickt hatte, ging der Verdächtige nach Hause und holte dort die Pistole.

Gegen 5.30 Uhr kehrte er zum Haus zurück und erschoss zuerst Vater, Mutter und Bruder der 19-Jährigen. Anschliessend kam er über den Balkon zum Zimmer seiner Ex-Freundin und tötete sie und ihr Freund.

Der Täter kommt aus dem Raum Kitzbühel. Vor einigen Jahren habe er schon einmal Kontakt mit der Polizei wegen kleinerer Delikte gehabt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. Oktober 2019 11:38
aktualisiert: 6. Oktober 2019 17:14