Anzeige
Afghanistan

Taliban: 13 bis 20 Zivilisten bei Anschlag in Kabul getötet

27. August 2021, 11:04 Uhr
Nach Angaben der militant-islamistischen Taliban sind bei dem Anschlag am Flughafen Kabul am Donnerstag 13 bis 20 Zivilisten getötet worden. Das gehe aus Berichten von Krankenhäusern hervor, sagte ein Sprecher der Islamisten der Deutschen Presse-Agentur am Freitag.
Männer, die bei dem Anschlag in der Nähe des Flughafens von Kabul verletzt wurden, liegen in einem Krankenhaus. Bei dem Anschlag sind nach Angaben der militant-islamistischen Taliban 13 bis 20 Zivilisten getötet worden. Das gehe aus Berichten der Krankenhäuser hervor, so ein Sprecher der Islamisten.
© Keystone/AP/Mohammad Asif Khan

Die endgültigen Opferzahlen veröffentliche man zu gegebener Zeit.

Bei dem Anschlag waren auch 13 US-Soldaten getötet worden. Medienberichte und Videos vom Tatort deuten auf eine weit höhere Zahl an einheimischen Todesopfern hin, hinzu kommen sehr viele Verletzte. Das US-Verteidigungsministerium erklärte, es seien auch 18 Soldaten verwundet worden.

Dem Talibansprecher zufolge deuten vorläufige Ergebnisse deuten darauf hin, dass es an einem von US-Streitkräften kontrollierten Tor zu einer Sicherheitsverletzung gekommen sei.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. August 2021 10:15
aktualisiert: 27. August 2021 11:04