Welt

Toter Mann in Jestetten ist 31-jähriger St.Galler

Gewaltverbrechen?

Toter Mann in Jestetten ist 31-jähriger St.Galler

12.06.2023, 17:31 Uhr
· Online seit 12.06.2023, 17:26 Uhr
Am Freitagvormittag wurde am Rheinufer im deutschen Jestetten der Leichnam eines 31-jährigen Schweizers gefunden. Wie die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen nun mitteilt, soll es sich dabei um einen Mann aus dem Kanton St.Gallen handeln.
Anzeige

Nachdem am Freitag ein Leichnam in Jestetten gefunden wurde, teilte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen, Rahel Diers, am Montag mit, dass es sich dabei um einen 31-jährigen Mann aus dem Kanton St.Gallen handeln soll. Dieser wurde laut dem «Südkurier» in der Schweiz nie als vermisst gemeldet.

Der Fundort der Leiche liegt auf der deutschen Seite des Rheins, etwa 400 Meter flussabwärts nach der Zollbrücke Rheinau. Der Fundort sei höchstwahrscheinlich auch der Tatort, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Am Montag hiess es weiter, dass der Mann Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich aufweist und die Obduktion ein Schädelhirntrauma ergeben hatte.

Die Polizei geht momentan von einem Gewaltverbrechen aus und sucht weiterhin Zeugen.

(red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 12. Juni 2023 17:26
aktualisiert: 12. Juni 2023 17:31
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige