Anzeige
Mode

Trauer um einen Visionär – Designer Virgil Abloh ist tot

29. November 2021, 09:23 Uhr
Die Modewelt trauert um den Designer Virgil Abloh. Der Kreativchef der Männerlinie bei Louis Vuitton starb am Sonntag im Alter von 41 Jahren, wie der französische Luxusgüterkonzern LVMH am Abend mitteilte.
Louis-Vuitton-Designer Virgil Abloh ist überraschend gestorben.
© Keystone/AP/Vianney Le Caer

Der Vorsitzende, Bernard Arnault, sagte laut Mitteilung: «Wir sind alle schockiert über diese schreckliche Nachricht. Virgil war nicht nur ein genialer Designer, ein Visionär – er war auch ein Mann mit einer schönen Seele und grosser Weisheit.»

Abloh habe seit mehr als zwei Jahren gegen eine sehr seltene und aggressive Krebserkrankung gekämpft, hiess es auf dem persönlichen Instagram-Account des Designers. Er habe sich nach der Diagnose im Jahr 2019 dazu entschieden, die Erkrankung nicht öffentlich zu machen und seither mehrere kräftezehrende Behandlungen durchgestanden. «Währenddessen liessen seine Arbeitsmoral, seine unendliche Neugier und sein Optimismus nie nach», hiess es in dem Schreiben.

Abloh, der unter anderem auch als DJ bekannt war und seine eigene Streetwearmarke Off-White gründete, war seit März 2018 Kreativchef der Männerlinie bei Louis Vuitton. Erst im Juli hatte LVMH mitgeteilt, dass der 1980 im US-Bundesstaat Illinois geborene Abloh auch weitere Aufgaben im Konzern übernehmen werde. Man habe gemeinsam neue Marken lancieren und auch ausserhalb der Modebranche zusammenarbeiten wollen, hiess es nun in dem LVMH-Statement.

Sein Einstieg bei LVMH (Moët Hennessy – Louis Vuitton SE) hatte 2018 viel Aufsehen erregt: Abloh war zuvor Kreativ-Chefstratege von US-Musiker Kanye West und der erste Afroamerikaner auf dem Posten des Chefdesignern der Männerlinie bei Louis Vuitton. Ausserdem war Abloh kein gelernter Designer – sondern studierter Bauingenieur und Architekt. Er hinterlässt seine Frau Shannon und zwei Kinder. Die Familie bedankte sich für die Liebe und Unterstützung und bat nun darum, ihre Privatsphäre zu respektieren – «während wir trauern und Virgils Leben feiern».

Der italienische Modeschöpfer Giorgio Armani teilte über den Armani-Twitteraccount mit, er sei sehr traurig über Ablohs Tod. «Ich habe seine Karriere mit grossem Interesse verfolgt, seine neue Herangehensweise an Mode und Kommunikation, mit einem starken Sinn für Inklusion.» Sänger Lenny Kravitz schrieb: «Du hast diese Welt dauerhaft geprägt.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. November 2021 09:20
aktualisiert: 29. November 2021 09:23