Trump hat keine Eile

20. Februar 2019, 07:02 Uhr
US-Präsident Donald Trump will bei den Abrüstungsgesprächen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Hanoi gewisse Geduld zeigen. (Archivbild)
US-Präsident Donald Trump will bei den Abrüstungsgesprächen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Hanoi gewisse Geduld zeigen. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP Pool/SUSAN WALSH
US-Präsident Donald Trump besteht darauf, dass Nordkorea sein Atomprogramm aufgibt. Kurz vor seinem zweiten Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sieht Trump derzeit aber keine Eile dafür geboten, solange die Regierung in Pjöngjang auf Raketentests verzichtet.

Sollte Nordkorea indes erneut mit Raketentests starten, würde das die Lage verändern, sagte Trump am Dienstag (Ortszeit) in Washington. Trump und Kim wollen in der kommenden Woche in Hanoi erneut zusammenkommen.

Ein erstes Treffen zwischen den beiden fand im vergangenen Juni in Singapur statt. Dabei hatten Trump und Kim zugesagt, die koreanische Halbinsel atomwaffenfrei zu machen. In den Verhandlungen dazu sind nach US-Angaben bislang aber kaum Fortschritte erzielt worden, weshalb die USA ihren Sanktionsdruck auf Nordkorea aufrechterhalten.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. Februar 2019 06:57
aktualisiert: 20. Februar 2019 07:02