Anzeige
Antalya

Türkische Einsatzkräfte kämpfen weiter gegen massive Waldbrände

31. Juli 2021, 13:17 Uhr
Türkische Einsatzkräfte kämpfen den vierten Tag in Folge gegen massive Waldbrände im Land. Zehn Brandherde seien noch aktiv, darunter drei in der beliebten Urlaubsregion Antalya, teilte Forstminister Bekir Pakdemirli am Samstag auf Twitter mit. Von den insgesamt 98 Bränden, die seit Mittwoch in zahlreichen Provinzen ausgebrochen waren, seien 88 unter Kontrolle.
HANDOUT - Aufsteigender Rauch von Waldbränden in der Nähe des Oymapinar-Damms in der Türkei. Foto: Satellite Image ©2021 Maxar Tec/Maxar Image/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
© Keystone/Maxar Image/AP/Satellite Image ©2021 Maxar Tec

Besonders schlimm wüteten die Brände an der türkischen Mittelmeerküste. Starke Winde erschwerten die Löscharbeiten. Viele Regionen und Hotels waren evakuiert worden, Touristen wurden auch mit Booten in Sicherheit gebracht.

Die Brände haben bislang vier Todesopfer gefordert. Die Ursache ist nach wie vor unklar. Türkische Behörden ermitteln in alle Richtungen und schliessen auch Brandstiftung nicht aus. An der türkischen Mittelmeer- und Ägäisküste wird auch in den nächsten Tagen starke Hitze von mehr als 40 Grad erwartet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 31. Juli 2021 13:15
aktualisiert: 31. Juli 2021 13:17