Pforzheim

Um in Wohnung zu gelangen: 66-Jähriger zündet Türe an

6. Februar 2020, 14:53 Uhr
In Pforzheim versuchte ein Mann ein Loch in die Haustüre zu brennen. (Symbolbild)
© iStock
Ein Mann versuchte in Pforzheim ein Loch in die Haustüre zu brennen, da er sich ausgesperrt hatte. Er löste einen Feuerwehreinsatz aus, da die Türe zu brennen begann.

Ein 66-Jähriger hat sich in Pforzheim ausgesperrt - und danach versucht, sich durch seine Wohnungstür zu brennen. Mithilfe des Feuers wollte er ein bereits bestehendes Loch in der Tür vergrössern, um den Griff erreichen zu können, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Wie er genau vorgegangen ist, ist unklar. Brandbeschleuniger habe der Mann aber nicht benutzt, sagte ein Polizeisprecher. Der Versuch missglückte aber auf jeden Fall. Denn der 66-Jährige löste am Mittwochabend einen Feuerwehreinsatz aus. Der Brand wurde aber noch vor Eintreffen der Helfer gelöscht. An dem Mehrfamilienhaus entstand kein Schaden.

Quelle: dpa
veröffentlicht: 6. Februar 2020 13:43
aktualisiert: 6. Februar 2020 14:53