Anzeige
Afghanistan

US-Medien: Evakuierung der US-Botschaft in Kabul begonnen

15. August 2021, 15:20 Uhr
Die USA haben Medienberichten zufolge mit der Evakuierung der amerikanischen Botschaft in der afghanischen Hauptstadt Kabul begonnen.
Ein Hubschrauber der USA überfliegt Kabul. Taliban-Kämpfer sind in die Außenbezirke der afghanischen Hauptstadt eingedrungen und haben das Land weiter unter ihre Kontrolle gebracht, während in Panik geratene Angestellte aus Regierungsbüros flohen und Hubschrauber bei der US-Botschaft landeten. Foto: Rahmat Gul/AP/dpa
© Keystone/AP/Rahmat Gul

Der Prozess sei «in vollem Gange» und solle bis spätestens Dienstagmorgen abgeschlossen sein, berichtete der Sender CNN am Sonntag unter Berufung auf einen namentlich nicht genannten US-Regierungsbeamten.

Zuvor hatte CNN gemeldet, dass Hubschrauber Mitarbeiter von der Botschaft zum Flughafen brächten. Auch die «New York Times» berichtete, die USA habe damit begonnen, diplomatische und zivile Mitarbeiter aus Kabul rauszubringen.

Der Plan sehe vor, zunächst das Botschaftspersonal in Sicherheit zu bringen, gefolgt von US-Bürgern und anschliessend Inhabern spezieller Einwanderungsvisa für die USA, schreibt CNN. Geprüft werde, ob auch Personen, die sich zur Zeit im Antragsprozess für ihr Visum befänden, auch ausser Landes gebracht werden könnten, ebenso wie afghanische Staatsangehörige, die in der US-Botschaft arbeiteten.

Eine Handvoll Botschaftsmitarbeiter solle vorerst in Kabul bleiben. Die «New York Times» berichtete unter Berufung auf einen hochrangigen Beamten, dass diese aber in eine diplomatische Einrichtung am Flughafen gebracht werden. Dort sollen sie für unbestimmte Zeit bleiben. Das Botschaftsgebäude soll dem Sender CNN zufolge komplett evakuiert werden. Die Bundeswehr will am Montag mit der Evakuierung deutscher Staatsbürger und afghanischer Ortskräfte aus Kabul beginnen.

Seit Beginn des Abzugs der US- und Nato-Truppen aus Afghanistan im Mai haben die militant-islamistischen Taliban gewaltige Gebietsgewinne verzeichnet. In einem rasanten Vormarsch haben sie mittlerweile mehr als zwei Drittel der Provinzhauptstädte des Landes eingenommen - nun sind sie bis vor die Tore Kabuls vorgerückt. Derzeit laufen Gespräche zwischen den Taliban und der afghanischen Regierung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. August 2021 15:20
aktualisiert: 15. August 2021 15:20