Russland

US-Programm des russischen Staatsmediums RT stellt Betrieb ein

4. März 2022, 16:32 Uhr
Das US-Programm des russischen Staatsmediums RT stellt seinen Betrieb in den Vereinigten Staaten ein. Die stellvertretende Chefredakteurin des Nachrichtensenders, Anna Belkina, teilte am Freitag mit: «Wir sind traurig und enttäuscht, dass unser bahnbrechender Sender RT America nach mehr als zehn Jahren den Betrieb einstellen musste.»
ARCHIV - Das Logo des staatlichen russischen TV-Senders «Russia Today» (RT) ist im Fenster eines Büros des Senders zu sehen. Das US-Programm des russischen Staatsmediums RT stellt seinen Betrieb in den Vereinigten Staaten ein. Das teilte die stellvertretende Chefredakteurin am Freitag mit. Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa
© Keystone/AP/Pavel Golovkin

Das Unternehmen T&R Productions, das einen Grossteil der Inhalte geliefert habe, habe aufgrund «schwieriger äusserer Umstände» den grössten Teil seiner Tätigkeit einstellen müssen. Der Sender arbeite daran, Wege zu finden, wie die Mitarbeiter in der internationalen Familie des Senders RT bleiben könnten.

Wegen des russischen Einmarsches in der Ukraine hat der Westen harte Sanktionen gegen Russland verhängt, die unter anderem auch den Mediensektor treffen. Seit Mittwoch ist die Verbreitung der russischen Staatsmedien RT und Sputnik etwa in der EU verboten. Damit soll Desinformation unterbunden werden. Ausserdem kappen viele Unternehmen aus eigenen Stücken Geschäfte mit Russland, auch in der Medienbranche. So hatte vor wenigen unter anderem der amerikanische Satelliten-TV-Anbieter DirecTV angekündigt, seine Zusammenarbeit mit RT America einzustellen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. März 2022 16:32
aktualisiert: 4. März 2022 16:32
Anzeige