Venezolaner protestieren gegen Regierung

30. Januar 2019, 21:46 Uhr
Demonstration gegen Staatschef Nicolás Maduro am Mittwoch in Caracas.
Demonstration gegen Staatschef Nicolás Maduro am Mittwoch in Caracas.
© Keystone/EPA EFE/MIGUEL GUTIÉRREZ
Inmitten des Machtkampfs zwischen der Regierung und der Opposition sind in Venezuela erneut Demonstranten gegen Staatschef Nicolás Maduro auf die Strasse gegangen. Sie schwenkten venezolanische Flaggen und zeigten Transparente mit der Aufschrift «Freiheit» und «Respektiert die Menschenrechte».

«Venezuela ist eine Diktatur», sagte der selbst ernannte Interimspräsident Juan Guaidó am Mittwoch bei einem Protestmarsch in der Zentraluniversität in Caracas. «Wir wollen ein Ende der unberechtigten Machtübernahme und Neuwahlen.»

Der Parlamentschef hatte sich vor einer Woche zum Übergangsstaatschef erklärt, weil die Wiederwahl Maduros im vergangenen Jahr nicht den demokratischen Standards entsprochen habe. Während er international viel Rückendeckung erhält, kann Maduro noch immer auf die Unterstützung des mächtigen Militärs setzen.

Am Mittwoch riefen die Demonstranten die Streitkräfte dazu auf, die Seiten zu wechseln und humanitäre Hilfslieferungen ins Land zu lassen. «Wir wollen in einem freien Land leben», sagte eine Demonstrantin in Caracas. «Das Volk ist aufgewacht. Wir wollen einen Wechsel.»

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. Januar 2019 19:10
aktualisiert: 30. Januar 2019 21:46