Anzeige
Italien

Verletzte und Festnahmen bei Protesten gegen Corona-Massnahmen

10. Oktober 2021, 16:49 Uhr
In Italien kam es am Samstag zu heftigen Ausschreitungen bei Protesten gegen die Corona-Massnahmen. Die Polizei setzte Wasserwerfer, Tränengas und Schlagstöcke ein. Die Randalierer stürmten eine Notaufnahme, die Zentrale einer Gewerkschaft und versuchten zum Amtssitz von Ministerpräsident Mario Draghi vorzudringen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / AP

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 10. Oktober 2021 16:49
aktualisiert: 10. Oktober 2021 16:49