Israel

Verletzter nach Anschlag in Tel Aviv gestorben

8. April 2022, 21:19 Uhr
Nach dem tödlichen Anschlag im Zentrum der israelischen Küstenmetropole Tel Aviv ist ein 35-Jähriger an seinen Verletzungen gestorben.
Trauernde zünden Kerzen an, während sie den Terroropfern am Ort eines Anschlags im Stadtzentrum gedenken. Nach einer Welle von Terroranschlägen, die in den vergangenen zwei Wochen 13 Menschen das Leben gekostet haben, herrscht in Israel höchste Alarmbereitschaft. Foto: Ilia Yefimovich/dpa
© Keystone/dpa/Ilia Yefimovich

Der Vater von drei Kindern sei trotz der Bemühungen der Ärzte gestorben, teilte das Ichilov-Krankenhaus am Freitag mit. Damit erhöht sich die Opferzahl auf drei.

Nach Polizeiangaben hatte ein Angreifer am Donnerstagabend auf der belebten Dizengoff-Strasse auf Gäste einer Kneipe geschossen. Die beiden anderen Toten seien junge Männer im Alter von 27 und 28 Jahren gewesen. Nach Medienberichten waren sie Freunde seit der Kindheit. Der Attentäter, ein Palästinenser aus dem Westjordanland, wurde am frühen Freitagmorgen in dem arabischen Vorort Jaffa erschossen, wie der Inlandsgeheimdienst Schin Bet mitteilte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. April 2022 21:20
aktualisiert: 8. April 2022 21:20
Anzeige