Energie

Vor Winter auf Südhalbkugel: Argentinien kauft Gas aus Bolivien

8. April 2022, 04:25 Uhr
Angesichts steigender Energiepreise wegen des Kriegs in der Ukraine hat sich Argentinien zusätzliche Gaslieferungen aus Bolivien gesichert.
Bolivien wird angesichts steigender Energiepreise wegen des Kriegs in der Ukraine zusätzliche Gaslieferungen nach Argentinien leisten.
© KEYSTONE/AP/Juan Karita

Vor Beginn des Winters auf der Südhalbkugel vereinbarten die Nachbarländer am Donnerstag die Lieferung von 14 Millionen Kubikmeter Gas pro Tag zwischen Mai und September von Bolivien nach Argentinien.

«Wir haben eine positive Einigung erzielt, die vor dem Hintergrund der internationalen Energiekrise für Vorhersehbarkeit und mehr Sicherheit sorgt», sagte der argentinische Wirtschaftsminister Martín Guzmán.

Wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine waren die Energiepreise zuletzt weltweit gestiegen. Argentinien fördert zwar selbst Erdgas, ist aber während der Wintermonate auf Energieimporte beispielsweise aus Katar, Trinidad und Tobago und vor allem aus Bolivien angewiesen.

Allerdings hatte Bolivien zuletzt immer weniger Gas nach Argentinien geliefert. «Diese an sich schon sehr gute Vereinbarung sticht im internationalen Kontext von Unsicherheit, Knappheit und exorbitanten Energiepreisen noch mehr hervor», sagte der argentinische Energieminister Dario Martínez. «Es ist ein Schritt nach vorn, mit Mengen und Preisen, die für das Land sehr günstig sind.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. April 2022 05:54
aktualisiert: 8. April 2022 05:54
Anzeige