Anzeige
Dortmund

Wegen Fliegerbomben: 14'000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen

12. Januar 2020, 09:04 Uhr
Dortmund: Die örtlichen Behörden haben während Bauarbeiten mögliche Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Jetzt kommt es zu einer Massenevakuierung.
Bauarbeiter haben mögliche Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
© Twitter/Stadt Dortmund

14'000 Menschen mussten bis Sonntagmorgen um 8 Uhr ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Darunter sind auch Patienten aus zwei Spitälern. Der Grund sind mögliche Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg.

Zur Sicherheit wurden Container aufgestellt, die eine allfällige Detonation dämpfen soll. Ein Ende der Entschärfung könne noch nicht benannt werden, schreibt die Stadt Dortmund. 

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 12. Januar 2020 08:23
aktualisiert: 12. Januar 2020 09:04