Anzeige

Wegen Sturm «Hermine»: Strände von New York am Sonntag geschlossen

Angela Mueller, 3. September 2016, 10:00 Uhr
Sandsäcke sollen an einem Strand in North Carolina den Wellen standhalten, die der Sturm «Hermine» an Land peitscht. Auch New York wappnet sich gegen den Hurrikan.
© KEYSTONE/AP The Jacksonville Daily News/JOHN ALTHOUSE
Die Ausläufer des im US-Bundesstaat Florida auf Land getroffenen Sturms «Hermine» haben auch Auswirkungen auf die Millionenmetropole New York. Alle Strände würden am Sonntag geschlossen, teilte Bürgermeister Bill de Blasio am Freitagnachmittag (Ortszeit) mit.

Die Menschen dürften sich zwar auf dem Sand aufhalten, aber «noch nicht einmal einen Fuss ins Wasser tun», weil es zu gefährlich sei. Erwartet werden Wettervorhersagen zufolge hohe Wellen, leichte Überschwemmungen und gefährliche Strömungen. Das Wochenende mit Feiertag am Montag ist in den USA normalerweise bei Strandausflüglern sehr beliebt.

Angela Mueller
Quelle: SDA
veröffentlicht: 3. September 2016 02:16
aktualisiert: 3. September 2016 10:00