Welt

Wieder Vulkanausbruch auf Island – Notstand ausgerufen

Notstand ausgerufen

Ortschaften evakuiert: Wieder Vulkanausbruch auf Island

· Online seit 29.05.2024, 17:05 Uhr
Auf Island ist abermals ein Vulkan nahe dem Küstenort Grindavík ausgebrochen. Es ist der fünfte Vulkanausbruch seit Dezember.
Anzeige

Nachdem zahlreiche Erdbeben die Gegend erschüttert und bereits enormer Druck unter der Erde geherrscht hatte, brach am Nachmittag dann eine Eruption in der Nähe von Sundhnúk, nördlich von Grindavík, aus, wie der isländische Sender RUV am Mittwochnachmittag berichtete. Lava sprudelte meterhoch aus dem Boden. Kristín Jónsdóttir, Geophysikerin beim isländischen Wetteramt, schätzte die Erdspalte auf mehr als einen Kilometer Länge ein.

Bereits einige Stunden zuvor hatten die Behörden eine Evakuierung des Ortes Grindavík sowie der beliebten Touristenattraktion Blaue Lagune (ein Thermalfreibad) angeordnet. Dort hatten sich am Mittwochvormittag noch etwa 700 bis 800 Besucherinnen und Besucher aufgehalten. Nach dem Ausbruch riefen die Behörden den Notstand aus.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Grindavík liegt auf der Reykjanes-Halbinsel - rund 55 Kilometer südwestlich von Reykjavik. Bei einem Ausbruch im Januar hatte Lava drei Häuser am nördlichen Ausläufer des 4000-Einwohner-Ortes Grindavík erfasst.

(sda)

veröffentlicht: 29. Mai 2024 17:05
aktualisiert: 29. Mai 2024 17:05
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige